Natur- und Vogelschutzverein

Altikon I Dinhard I Rickenbach I Wiesendangen

Montag, 23. April 2012

Die Brutsaison 2012 der Flussregenpfeifer
an der Thur hat begonnen


4-5 Paare Flussregenpfeifer sind wieder zurück aus Afrika und daran, ihre Brutplätze zwischen Altikon und Gütighausen untereinander auszumachen. Erste Paarungen wurden schon beobachtet.
Wir haben deshalb heute die ersten Absperrungen auf den Kiesbänken installiert, damit die Vögel ihre Gelege in aller Ruhe, ohne grosse Störungen durch uns Menschen, bebrüten können. Die Absperrungen sind so gross, damit ihre Fluchtdistanz (zwischen 20-25 m) eingehalten ist. Bei diesem Abstand bleiben die Vögel auf ihrem Gelege sitzen, wenn Menschen an den Absperrungen vorbeilaufen .

Vielen Dank für ihre Rücksichtsnahme! Bitte nehmen sie ihre Hunde in der Brutzeit an die Leine. Neben den Flussregenpfeifern auf den Kiesbänken haben viele andere Vögel ihre Nester nur knapp über dem Boden in den Büschen des Vorlandes und des Auenwaldes.

Fide Meyer, Jutta Killing